Security

Security

Einfach Sicher.

Das Internet hat unsere Art und Weise, Geschäfte zu tätigen, verändert. Die Kommunikation per E-Mail ist inzwischen genauso wichtig wie die Telefonie. Der unmittelbare Zugang zu Informationen gilt als selbstverständlich und der Konkurrenzdruck fördert das Wachsen des elektronischen Handels. Durch die sich daraus ergebenden Geschäftsanforderungen sehen sich heute immer mehr Unternehmen mit der Aufgabenstellung konfrontiert, ihre ehemals abgeschotteten IT Infrastrukturen zumindest teilweise ihren Kunden und Geschäftspartnern zu öffnen und hierzu das Internet als gemeinsame Kommunikationsplattform zu nutzen.

Im ersten Schritt sind unternehmensweite Richtlinien für die IT-Sicherheit zu definieren, um sie im zweiten Schritt dann durch organisatorische und technologische Maßnahmen umzusetzen. An den Nahtstellen, die das Unternehmensnetz mit dem öffentlichen Internet verbinden und für Server, welche für B2C und B2B Anwendungen von Dritten über das Internet erreichbar sein müssen, sind nun die unterschiedlichen Risiken und Bedrohungen mittels passenden Mechanismen auszuschließen oder zumindest zu minimieren. Früher waren Firewalls oft die einzigen Sicherheitsvorkehrungen, die Unternehmen überhaupt installiert hatten; heute sind sie Baustein in einem allumfassenden mehrstufigen Ansatz zur Netzwerksicherheit. Nachfolgend beschrieben sind die wichtigsten Elemente.


Seite drucken
Google+