IP-Networking

Optimale Verfügbarkeit und Performance.

IP Networking Pan Dacom Networking AG

IP-Networking

Optimale Verfügbarkeit und Performance.

Ein Großteil der Unternehmen verfügt bereits über eine funktionierende und für bisherige Anforderungen ausreichende Netzwerkinfrastruktur. Themen wie Optimierung der Betriebskosten unter Berücksichtigung von z.B. Ports on Demand und Managed Services oder die Einführung neuer bzw. Erweiterung bestehender Applikationen wie Videokonferenzsysteme, IP-Telefonie oder Storage stehen somit häufig auf der Tagesordnung. Fragen wie...

Ist die Performance noch ausreichend?
Ist die Qualität im bestehenden Netzwerk zufriedenstellend?
Genügt mein derzeit vorhandenes Netzwerk den aktuellen Sicherheitsanforderungen?”

...müssen geklärt werden. Pan Dacom unterstützt seine Kunden bei der richtigen Auswahl von zukunftsweisenden Lösungen für das Unternehmensnetz.

Die Hochverfügbarkeit und Performance des Netzes muss ständig gewährleistet sein und Anpassungen an neue Applikationen sowie Erweiterungen und Ausbau des Netzes müssen reibungslos vonstattengehen. Durch den Einsatz immer leistungsfähigerer Workstations und Server werden immer größere Datenmengen transportiert und zeitkritische Applikationen erfordern die Implementierung von End-to-End Quality of Service (QoS).

  • Multilayerswitching
  • Netzwerkmanagement
  • Netzkonzeption
  • Netzoptimierung
  • Netzwerksicherheit

Bei den Betreibern der Netzwerke entsteht der Bedarf nach immer höheren Übertragungsbandbreiten für Backbone, Server und Storage-Umgebungen, die zudem einfach zu implementieren, zu managen und kostengünstig sind.

IP-Networking

Die Ethernet-Technologie hat sich im LAN-Bereich als Standard-technologie auf dem Markt durchgesetzt. Neue Virtualisierungsstandards wie Shortest Path Bridging (SPB), TRILL, Data Center Bridging (DCB), FCoE, iSCSI, Edge Virtual Bridging (EVB), VEB, VEPA halten im Data-Center Einzug und stellen immer neue Herausforderungen an die zur Verfügung zu stellende Netzinfrastruktur.

Power-User und Server werden mit 10 Gigabit-Ethernet angeschlossen und im Bereich der Speichersysteme besteht bereits Bedarf nach noch mehr Bandbreite. Die Anzahl und der Einsatz von Gigabit-Ethernet-Produkten hat sprunghaft zugenommen. 10/40 Gigabit-Ethernet ist als schnelles Backbone in großen Installationen im Einsatz, um Bandbreite zwischen Layer-2-Switches und Layer-3-Switches bzw. Routern zur Verfügung zu stellen. Die nächste Evolutionsstufe ist mit 100 Gigabit-Ethernet jedoch bereits erreicht und wird bereits in Netzen eingesetzt.

Server bzw. High-End-Workstations werden über entsprechende Netzwerkkarten direkt mit 10 Gigabit-Ethernet angeschlossen. Heute verfügbare Netzwerkkomponenten werden fortwährend weiterentwickelt und mit neuen Leistungsmerkmalen ausgestattet. Für die Realisierung von Lösungen für LAN, Campus-Netze, Weitverkehrsnetze oder Remote-Anbindungen werden neben Hardware- und Software-Komponenten auch aktuelle Technologien wie Server oder Application Load Balancing, Multilayerswitching, QoS und Port-Security eingesetzt. Dabei setzen wir auf Industriestandards, um eine größtmögliche Interoperabilität zu gewährleisten.


Seite drucken
Google+